Ihre Webseiten zum Thema Gesundheit!

Der Arbeitsbereich Gesundheitsförderung in Studium und Beruf am Institut für Sozialmedizin und Epidemiologie hat das Ziel, die Gesundheit der Studierenden aller Studiengänge der Universität zu Lübeck zu verbessern.

Dafür befragen wir seit 2011 alle Studienanfänger der Uni Lübeck jährlich im Rahmen der LUST-Studie. Mit den Ergebnissen der Studie möchten wir die Frage beantworten: "Was hält Studierende gesund?".

Zusätzlich entwickeln wir gemeinsam mit Ihnen, den Studierenden, Interventionen zur Verbesserung der Studierendengesundheit und prüfen mit wissenschaftlichen Methoden ihre Wirksamkeit.

Sie haben Fragen oder Anregungen? Sie haben Interesse, Ihre Bachelor- oder Masterarbeit bzw. Ihre medizinische Doktorarbeit in unserer Arbeitsgruppe anzufertigen? Dann kontaktieren Sie uns jederzeit gern!

Vitalzeit vor Ort geht in die neue Runde

Studieren heißt sitzen – in der Vorlesung, in der Bibliothek, am Schreibtisch, vor dem Computer, und das nicht nur für das Studium. Da kann man schon mal müde werden, der Kopf tut weh, der Nacken schmerzt und man kann absolut nichts mehr aufnehmen geschweige denn behalten. Der populäre Slogan „Sitzen ist das neue Rauchen“ deutet zudem darauf hin, dass das auch langfristig der Gesundheit nicht guttut. Das, was den Mitarbeitern der Universität bereits mit der Vitalzeit (Link zur Seite hinterlegt) zur Verfügung stand, gibt es seit SoSe 2019 mit der Vitalzeit vor Ort auch für Studierende. Dank der Bereitschaft von Lehrkoordinatoren und /-verantwortlichen der MINT und MED-Sektionen und der bewährten Kooperation mit dem Studiengang Physiotherapie kann dies auch im WiSe fortgesetzt werden. In ausgewählten Lehrveranstaltungen wird zur Hälfte eine kurze Bewegungspause durchgeführt. Anleiter sind Studierende der Physiotherapie, die in einem Peer-to-Peer Ansatz ein Angebot von Studierenden für Studierende umsetzen. Neu im Wintersemester ist, dass die Anleitung der Bewegungspause in die Workload der Lehrveranstaltung Bewegungserziehung für die Physiotherapiestudierenden aufgenommen und damit fest im Curriculum verankert wurde. Unter Berücksichtigung der limitierten Kapazitäten wurden außerdem Lehrveranstaltungen für die Bewegungspause gewählt, die es bereits zu Studienbeginn ermöglichen, eine große Anzahl von Studierenden für das Thema zu sensibilisieren und Muster an die Hand zu geben, die sie auch außerhalb der LV während der persönlichen Sitzzeiten umsetzen können. Als zusätzliche Unterstützung dafür werden mit einem Flyer eine Auswahl wesentlicher Übungen zur Verfügung gestellt - zur Förderung des Wohlbefindens, der körperlichen Fitness und der Leistungsfähigkeit. Schon wenige Minuten nach einer oder anderthalb Stunden Sitzen genügen.

 

Keep on Moving

 

Eurer Team Gesundheitsförderung in Studium und Beruf