Zeitschriftenartikel (peer-reviewed)

JahrPublikation(en)
2019Voltmer E, Obst KU, Kötter T. Study-related behavior patterns of medical students compared to students of science, technology, engineering and mathematics (STEM): a three-year longitudinal study. BMC Med Educ. 2019; 19: 262.
2019Kötter T, Fuchs S, Heise M, Riemenschneider H, Sanftenberg L, Vajda C, Voigt K. What keeps medical students healthy and well? A systematic review of observational studies on protective factors for health and well-being during medical education. BMC Med Educ. 2019; 19: 94.
2019Kötter T. Ansatzpunkte für Resilienzförderung im Medizinstudium – Was hält angehende Ärztinnen und Ärzte gesund? Aktuel Urol 2019; 50(2): 190-194.
2018Pohontsch N, Stark A, Ehrhardt M, Kötter T, Scherer M. Influences on students' empathy in medical education: An exploratory interview study with medical students in their third and last year. BMC Med Educ. 2018; 18: 231.
2017Nusseck M, Mornell A, Voltmer E, Kötter T, Schmid B, Blum J, Türk-Espitalier A, Spahn C. Gesundheit und Präventionsverhalten von Musikstudierenden an verschiedenen deutschen Hochschulen. Musikphysiologie und Musikermedizin 2017; 24(2): 67-84.
2017Kötter T, Wagner J, Brüheim L, Voltmer E. Perceived Medical School stress of undergraduate medical students predicts academic performance: an observational study. BMC Med Educ. 2017; 17: 256.
2017Kötter T, Obst KU, Voltmer E. Präsentismus bei Medizinstudierenden. Eine Querschnittstudie. Präv Gesundheitsf. 2017; 12(4): 241-7.
2017Obst KU, Voltmer E, Kötter T. Identifikation mit dem Studiengang - Ein Schutzfaktor für die Gesundheit? Präv Gesundheitsf. 2017; 12(4): 234-40.
2017Kötter T, Riemenschneider H, Voigt K, Sanftenberg L, Schelling J, Vajda C, et al. Was hält zukünftige (Haus-) Ärztinnen und Ärzte gesund? Entstehung des DFG-Netzwerkes Gesund durchs Medizinstudium (GeduMed.NET). Z Allg Med. 2017; 93(2): 89–90.
2017Kötter T, Obst KU, Brüheim L, Eisemann N, Voltmer E, Katalinic A. Können psychometrische Tests den Erfolg im Auswahlgespräch zum Medizinstudium vorhersagen? Eine Querschnittsstudie an einer deutschen Hochschule. Gesundheitsw. 2017; 79(7): e40-e47.
2016Kötter T, Ritter J, Katalinic A, Voltmer E. Predictors of participation of sophomore medical students in a health-promoting intervention: an observational study. PloS ONE 2016; 11(12): e0168104.
2016Obst KU, Brüheim L, Westermann J, Katalinic A, Kötter T. Are the results of questionnaires measuring non-cognitive characteristics during the selection procedure for medical school application biased by social desirability? GMS J Med Educ. 2016; 33(5): Doc75.
2016Kötter T, Niebuhr F. Resource-oriented coaching for reduction of exam-related stress in medical students – an exploratory randomized controlled trial. Adv Med Educ Pract. 2016; 7: 497-504.
2016Kötter T, Tautphäus Y, Obst KU, Voltmer E, Scherer M. Health-promoting factors for the freshman year of medical school: a longitudinal study. Med Educ. 2016;50(6): 646-56.
2015Kötter T, Pohontsch N, Voltmer E. Stressors and starting points for health-promoting interventions in medical school from the students’ perspective: a qualitative study. Perspect Med Educ. 2015; 4:128-35.
2014Kötter T, Tautphäus Y, Scherer M, Voltmer E. Health-promoting factors in medical students and students of science, technology, engineering, and mathematics: design and baseline results of a comparative longitudinal study. BMC Med Educ. 2014; 14:134.
2013Kötter T, Voltmer E. Stressbelastung von Medizinstudierenden messen: Übersetzung des „Perceived Medical School Stress Instruments“ in die deutsche Sprache. GMS Z Med Ausbild. 2013; 30:Doc22.
2012 Voltmer E, Kötter T, Spahn C. Perceived Medical School Stress and the Development of Behavior and Experience Patterns in German Medical Students. Med Teacher 2012; 34:840-7.

Falls Sie interesse an denjenigen Veröffentlichungen haben, die nicht frei herunterladbar sind (open access), schreiben Sie uns bitte eine Email an gesundstudieren(at)uni-luebeck.de!



Abgeschlossene Masterarbeiten

JahrMasterarbeit(en)
2019Julia Steffen, MPH. „Stressbelastung und Copingstrategien von Medizinstudierenden - Ansatzpunkte für Prävention und Gesundheitsförderung im universitären Setting” (nicht online publiziert, Einsicht auf Anfrage)
2018Lenaya Kondziella, MA. „Study-Related Stress and its Influence on Group Identification” (nicht online publiziert, Einsicht auf Anfrage)


Abgeschlossene Bachelorarbeiten

JahrBachelorarbeit(en)
2019Tristan Potten, B.Sc. „Predictive Modeling of Students' Health Trajectories: A Deep Learning Approach” (nicht online publiziert, Einsicht auf Anfrage)
2019Sarah Hodapp, BA. „Bestimmt das Mindset das Stresserleben bei Studierenden? Eine experimentelle Studie” (nicht online publiziert, Einsicht auf Anfrage)
2018Hannah Bruns, BA. „Zwei Seiten der Medaille: Leistungssport als Risiko- oder protektiver Faktor für die psychische Gesundheit?” (nicht online publiziert, Einsicht auf Anfrage)
2018Johanna Christine Schulz, BA. „Empathie als Auswahlkriterium für Medizinstudierende: Ist eine valide Erfassung im Rahmen der persönlichen Auswahlgespräche möglich?” (nicht online publiziert, Einsicht auf Anfrage)
2017Juliane Marie Schöwe, BA. „Wie die Einstellung gegenüber der Stressbelastung im Studium die Gesundheit beeinflusst” (nicht online publiziert, Einsicht auf Anfrage)


Sonstige Publikationen

JahrPublikation(en)
2018Kötter T. Was hält Medizinstudierende gesund? ärztin 2018; 65(2): 11.
2018Kötter T, Obst KU, Weyers I, Wiechert J. Individuelle Kompetenzen für die Gesundheit fördern. duz Special (Beilage zur duz - DEUTSCHE UNIVERSITÄTSZEITSCHRIFT) 2018; 26-27.
2017Clausen E, Kötter T. Leistungssteigerung im Studium: Lernst Du noch, oder dopst du schon? Dt. Ärztebl. Medizin Studieren 2017; 13(2): 7-9.
2015Voltmer E, Kötter T, Westermann J. Prävention: Gesund durchs Medizinstudium. Dt. Ärztebl. 2015; 112(35-36): A-1414 / B-1192 / C-1164.